<<EYE 019                                                                                                EYE 021>>

 
 

EYE 020

The Flight Of Sleipnir - Essence Of Nine


Released: May/June 2011

Format: A5-Digi CD/CD/LP

Limitation:
CD - undisclosed
A5-Digi CD - 999
LP black vinyl - 300
LP purple vinyl - 150
LP purple vinyl with CD - 50

Additional Information:

The Flight Of Sleipnir are certainly among the best bands I've come across in recent years. Their music is always a masterful combination of Viking Metal and traditional Doom and David's artworks truly are "works of art".

The new album is no different in that regard. They may have focused a bit more on acoustic parts, guitar leads and clean vocals - in short, the album is a little more pensive than their previous efforts - but if anything this even adds to the atmosphere of the album and shows what excellent musicians these two guys are.

So I'm sure that everyone who digs their band's previous releases as well as other Viking Metal acts such as Bathory or Ereb Altor will also like "Essence of Nine"!

The vinyl version comes with heavy, UV-lacquered Gatefold jacket, on black and purple vinyl and includes an A2 poster with exclusive artwork.

Tracklist:

1. Transcendence
2. Upon This Path We Tread
3. A Tousand Stones
4. As The Ashes Rise (The Embrace Of Dusk)
4. Nine Worlds
6. The Seer In White
7. As Cinders Burn (The Wake Of Dawn)
8. The Serpent Ring

www.myspace.com/theflightofsleipnir





"Essence Of Nine" Poster

The A2 poster that comes with the LP can also be purchased separately in our online shop.

Reviews:

"...brilliant combination of early Enslaved, the forward-thinking attitude of Alcest, one third Bathory and some scarcely hidden nods to the Seventies school of rock, all brought within a doom metal framework."
(
www.alternativematter.net)

"...wenn eine Veröffentlichung der letzten Zeit Eier hatte, dann diese. [...] Anhänger der Musikrichtungen Sludge, Viking und Doom Metal sollten sich in diesen Silberling reinhören, bereuen wird es sicher niemand."
(8.5/10 -
www.bloodchamber.de)

"Auch auf diesem vollwertigen Release geben die Amis einen Mix aus Doom und Stoner zum Besten, sehr entspannt und zurückgelehnt an vielen Stellen, manchmal leicht progressiv, in den ruhigen Momenten gar mit ein wenig Agalloch-Feeling versehen. [...] Essence Of Nine ist ein wunderschönes, intensives Album, das bei jedem Doomster auf offene Ohren treffen sollte. Nehmt euch die Zeit und geht mit The Flight Of Sleipnir auf eine traumhafte Reise, ihr werdet es nicht bereuen."
(6/6 -
www.heavyhardes.de)

"There are occasional hints of post-metal here as well in the longer instrumental passages, but this is perfectly suited for anyone who loves doom metal with a hint of black. A couple of listens presents a very absorbing experience, especially with that closer, which heavies up considerably at the end."
(4/5 -
www.jukeboxmetal.com)

"The band has succeeded in further refining their style, which makes the atmosphere even more effectively conveyed. Images of campfires in a wintry landscape are easily envisioned, particularly through the frequent use of acoustic guitars. These are interspersed by riffs inspired by proto-metal bands like Led Zeppelin and Black Sabbath. The result is a wonderfully immersive musical experience that works on the imagination. Great album."
(81/100 -
www.lordsofmetal.nl)

"Mit dem für sie charakteristischen, in ihre eigene Ästhetik mit stets wunderbaren Artworks gekleideten Viking Doom Metal überzeugen THE FLIGHT OF SLEIPNIR auch auf ihrem dritten Album "Essence Of Nine". Ohne auf ein gewisses Maß an Aggression und schwere Gitarren zu verzichten, agieren sie bedächtiger als zuvor und erschaffen dabei wahrlich ein Werk zum Darin-Versinken..."
(8/10 -
www.metal.de)

"Hauptbestandteil von „Essence Of Nine“ sind dreckige Stoner Riffs, denen durch Kombination mit fesselnden, melancholischen Doom-Passagen zu wahrer musikalischen Größe verholfen wird. Dazu gesellen sich oft noch diverse Zwischenspiele, die sich am ehesten im Bereich des akustischen Grunges und Folks einordnen lassen.
Im Gesamten entsteht durch die vielen verschiedenen Einflüsse eine teilweise Post-Rock-artige Verträumtheit, die THE FLIGHT OF SLEIPNIR zu einer Band macht, die sich deutlich vom Rest der Szene abheben kann."
(9/10 -
www.neckbreaker.de)

"Na een lange tijd ben ik echt weer eens omver geblazen door enorme creativiteit en kwaliteit. Alles klopt aan deze cd; de prachtige albumhoes, de uitstekende zang, afwisseling tussen heavy/soft en zelfs de speelduur. Het is een mix tussen Mastodon, Opeth (Damnation album) en Alcest naar mijns inziens. Het onmogelijke is mogelijk gemaakt door The Flight Of Sleipnir. Een enorme variatie aan genres wat gewoon perfect aansluiten op elkaar zonder dat het saai of onorigineel wordt. Ik zou zeggen wacht niet langer want met Essence of Nine heb je goud in handen."
(95/100 -
www.ragherrie.com)

"Für mich persönlich bleibt The Flight of Sleipnir eine der interessantesten Bands im stetig wachsenden Doom-Zirkus der letzten Jahre. Man benötigt zwar ein paar Durchgänge um vollends in Essence of nine eintauchen zu können, dafür wird man umso stärker belohnt, denn Songs wie das endlose schöne Nine worlds oder der tränenrührende Schlusstrack The serpent ring bleiben auf ewig im Gedächtnis. Klare Kaufempfehlung für Doom-Fans mit einem Herz für Agalloch!"
(8/10 -
www.schwarze-news.de)

"THE FLIGHT OF SLEIPNIR haben mit 'Essence Of Nine' ein absolutes Meisterwerk aufgenommen, das ihre bisherigen, ebenfalls sehr guten Werke bei weitem in den Schatten stellt. Einen dermaßen eigenständigen, authentischen Sound können heutzutage nur die wenigsten Bands aufweisen, weshalb jeder, der dieses leider noch viel zu unbekannte Duo nicht kannte, unbedingt reinhören sollte. Als musikalische Eckpfeiler seien Gruppen wie JEX THOTH, ORCHID und ACROSS TUNDRAS genannt."
(4.5/5 -
www.stormbringer.at)