Heretoir
Substanz

NSP 111 :  Heretoir - Substanz Digi-2CD

     
CD                                                                                             LP

Release dates
2CD: August 24th, 2012
LP: February 2014

Youtube clip of the LP bonus track.


Substanz is not the new Heretoir studio album but a compilation of the original recording of the debut demo/EP ".Existenz."
+ additional old tracks on CD 1, and a re-recording of completely revised and improved ".Existenz." songs on CD 2, recorded
between 2011 and 2012 in Forester Recording Studio Munich.

The EP has been re-recorded because Eklatanz felt the need to give the old material a modern and more suitable sound and
to show what Heretoir has turned into, by also adding new elements to the songs. Furthermore, the new recording represents
the first involvement of bassist and backing-vocalist Nathanael (Thränenkind, Bonjour Tristesse, Agrypnie) in terms of
composition (track “Snow Colours”).

Thematically, “Substanz” deals with isolation, dream & reality, and fears. “What is man without soul?” is only one of the
many existential questions that are raised in Eklatanz’ lyrics. The goal of the release is to arouse the listener’s awareness,
encouraging him or her to reflect on one’s own existence.

Thus, in its new, improved form and not least because of the atmospheric artwork drawn by Herbst of Lantlôs, “Substanz”
represents an intense and widespread engagement with the abysses of the human soul, lyrically, auditory as well as visually.

The limited first edition of the 2CD comes in an 8-page Digipack.

The LP comes with gatefold cover, incl. A3 poster of the band, and features the tracks from CD 2 as well as an exclusive
vinyl-only bonus track, a cover of Austere's "Just For A Moment".
111 copies come on blue/black vinyl incl. both CDs as listening copies, and 389 copies on transparent blue vinyl.

Tracklists:

CD 1
(".Existenz." EP + old tracks)

1. Erwachen im Dunkel
2. Ein Schrey in die Nacht
3. Verblasst
4. Ausgeburt
5. Weltenwandler
6. Herbstwind
7. Trümmerwelten
8. Nihil

CD 2
(Re-recording of ".Existenz." + bonus tracks)

1. Aura
2. Erwachen im Dunkel
3. Ein Schrey in die Nacht
4. Verblasst
5. Ausgeburt
6. Herbstwind
7. Snow Colours

LP
1. Aura
2. Erwachen im Dunkel
3. Ein Schrey in die Nacht
4. Verblasst
5. Ausgeburt
6. Herbstwind
7. Snow Colours
8. Just For A Moment*
*vinyl-only bonus track

Offical Homepage:

www.heretoir.com

www.myspace.com/heretoir

Reviews:

"Jeder Song für sich ist Stimmung, aber HERETOIR beherrschen zusätzlich die Kunst auf den Gesamteindruck zu achten und der ist einfach nur grandios. Die aktuelle Scheibe ist ein Bastard aus ULVER und KATATONIA, der mit einem eigenen Herzschlag aufwarten kann und somit absoluter Pflichtkauf ist. […] HERETOIR stehen für mich ab sofort für emotionalen und genreübergreifenden Metal der eigenen Sorte. In ihrer Musik spiegeln sich viele Facetten des Lebens wider und die Jungs konzentrieren sich auf das, was bei den meisten Outputs leider fehlt: das Gefühl, das man bei der Musik verspüren kann, in seiner eigenen Welt versunken und sich seiner „Existenz“ bewusst werden. "
(6/6 - www.metal-impressions.de)

"...
Dabei ist es schon erstaunlich, wie schnell man doch ins Schwärmen geraten kann. Heretoir treibt einen bereits nach kurzer Zeit in den Wahn. Immer und immer wieder verfällt man Meisterstücken wie “Ein Schrey In Die Nacht” oder “Ausgeburt”. Wunderbar funktioniert ebenso das Zusammenspiel zwischen den Stücken, wo ebenso immer wieder ruhige Vertonungen ihren Platz gefunden haben, was natürlich ungemein zur Atmosphäre beiträgt. [...] Trunken von Atmosphäre und Schönheit wird man diesem Werk immer wieder verfallen, wenngleich zudem der zwingende Vergleich zu Alcest gegeben ist. Was bleibt, ist ein funkelnder Stern im musikalischen Kosmos von Northern Silence Productions. Absolute Pflicht! "
(9/10 - www.necroweb.de)

"
Die ursprüngliche Version ist kalt und hart wie der Asphalt, und doch steckt eine gewisse Hoffnung in den Liedern, die öfters durchblitzt, aber dann auch wieder erlischt.  […] Dem gegenüber steht das neue Material, das neben einem echten Schlagzeug, welches durch die Hände des Drummers von "Fäulnis" eingespielt wurde, selbstverständlich auch weitere Änderungen der Urfassungen aufweist. Es scheint, als habe man hier den Fokus auf die emotionale Seite von "Heretoir" gelegt. Dies mag natürlich zutiefst subjektiv klingen, doch zumindest ist eine Änderung der Klangfarbe zu beobachten, die nicht zu leugnen ist. Die Lieder klingen offener, wärmer und durchdachter. Dies geschieht allein durch die neu erworbenen Kompetenzen in Sachen Recording, sowie die Liebe für Details, die sich in fast jedem Melodielauf zeigt. […] Alles in Allem manifestiert Multiinstrumentalist und Songwriter Eklatanz mit dieser Compilation das, was sich schon seit drei Jahren abzeichnet: individueller, professioneller, emotionaler und authentischer Black Metal, der eben mit den Eigenheiten des Post-Präfixes gewürzt ist. "
(8/10 - www.rottinghill.at)